Service-Navigation

Suchfunktion

Zweiter bundesweiter Azubi-Tag im Gemüsebau an der LVG Heidelberg am 21. April 2018

Auf Einladung der Arbeitsgemeinschaft deutscher Junggärtner (vertreten durch Lars Winkelmann) und der Bundesfachgruppe Gemüsebau (Geschäftsführer Jochen Winkhoff) kamen Auszubildende aus dem gesamten Bundesgebiet an die LVG Heidelberg, um für die Abschlussprüfung „zu üben“. Nachdem Ralph Kleint, zuständige Stelle für die Ausbildung Gärtner/in am RP Freiburg, den Ablauf der Prüfung vorgestellt hatte, waren die Auszubildenden selbst an der Reihe. An vier Prüfungsstationen konnte das Wissen bzw. das Können unter Beweis gestellt werden. Die „Prüfer“ (Hr. Bornwaßer, Hr. Kleint, Hr. Klose, Hr. Stahl, Hr. Stein) gaben den Prüfungsgruppen dabei wertvolle Tipps und Informationen.

→ weitere Informationen im PDF


54. Kurs Fachagrarwirt/in Baumpflege und Baumsanierung

Am 06. März haben 18 Studierende die Weiterbildung zum staatlich geprüften Fachagrarwirt/in für Baumpflege und Baumsanierung an der LVG Heidelberg begonnen. In der Betriebswirtschaft ging es gleich mit einer Gruppenarbeit im EDV-Raum zum Thema Unternehmensformen los. Das Team der LVG wünscht einen erfolgreichen Start in den Kurs.


GaLabauCamp der Junggärtner an der LVG

Im Zeitraum vom 14.3 bis 15.3 fand an der LVG ein intensiver Workshops mit dem Thema Digitalisierung im Betrieb und auf der Baustelle statt. Die Teilnehmer konnten sich einen Überblick über die digitalen Potentiale in den verschiedenen Feldern des Garten-, Landschafts- und Sportplatzbaus verschaffen. Hier zu sehen: Gartenbau in der virtuellen Realität www.vrlvg.de


Fachexkursion der Fachrichtung Staudengärtnerei im März 2018

Der Besuch des Familienbetriebes Stauden Merz GbR in Offenbach / Rumpenheim am Main, sowie der botanische Garten in Frankfurt standen auf dem Programm des Fachexkursionswintertages. Auf mehr als 2 Hektar Freiland– und Gewächshausfläche produziert der Betrieb Merz als Lieferant von Solitärstauden und Gräsern verschiedene Gartencenter, Gartenbaumschulen, Facheinzelhandel und Weitervermarkter. Mit eigenen Sorten bereichern sie das Angebot. Durch Zugabe von effektiven Mikroorganismen im Substrat und auf den Blättern fördern sie das mikrobielle Umfeld. Der botanische Garten besitzt ein ca. 8 Hektar großen Gelände und über 5000 Arten von Freilandpflanzen. Pflanzen und Pflanzgemeinschaften der heimischen mitteleuropäischen Flora und ostasiatische und nordamerikanische Sonderabteilungen werden den Besuchern mit Hilfe von Beschilderungen und Texten näher gebracht. Alles in Allem ein sehr interessanter Tag, der uns die Vielfalt in der Staudenwelt beeindruckend näher brachte.


Florensisgruppe zu Besuch

Züchter und Produktmanager aus mehreren europäischen Ländern treffen sich in der LVG zur Bewertung der Versuche zu frühjahrsblühenden Stauden und Primeln.


Optimierung von Pflanzenschutzstrategien für einen nachhaltigen und ökologischen Zierpflanzenbau

Im Rahmen des BÖLN-Projektes „Optimierung von Pflanzenschutzstrategien für einen nachhaltigen und ökologischen Zierpflanzenbau“ führt die LVG Heidelberg seit Oktober 2017 Praxisversuche in Zusammenarbeit mit der Gärtnerei Umbach in Heilbronn durch. Zur Weiterentwicklung nachhaltiger Anbauverfahren liegt aktuell der Versuchsschwerpunkt auf der Schafwolle als Bevorratungsdünger bei Bellis und Myosotis. Die Bellis wurden am 22.02.18 ausgewertet. Zudem findet im Betrieb auch ein kontinuierliches Blattlausmonitoring statt, um Rückschlüsse zum Blattlausvorkommen sowie zur Parasitierung durch verschiedene Arten von Schlupfwespen schließen zu können. Weitere Informationen zum BioZier-Projekt wie beispielsweise Ziele, Partner oder Leitbetriebe finden Sie unter: http://www.bio-zierpflanzen.de/projektpartner/


Exkursion Garten- und Landschaftsbau

Der Exkursionstag führte die Meisterklassen des Garten- und Landschaftsbau`s nach Iffezheim zum Betonstein-Hersteller KRONIMUS und zum GaLaBau-Betrieb GRÜN-SYSTEM-BAU in Rheinmünster.


Gemüseexkursion 2018

Gemüsejungpflanzen, insbesondere auch für das Elsass, Wildkräuter-AsiaGreens für die Gastronomie und Tomaten in Steinwolle: Interessante und informative Einblicke in die Gärtnerei Postweiler GmbH gewährte der Inhaber Herr Postweiler.

weitere Informationen im PDF


Am kältesten Tag ein Ausflug ins Warme - Die Zierpflanzenbauer auf Exkursion

Gut gewählt waren die Exkursionsbetriebe für die abschließende Lehrfahrt der Kurzzeitklasse Zierpflanzenbau. Gemeinsam mit der Fachschule machten sich 18 angehende Zierpflanzenmeister auf den Weg nach Gensingen und Wiesbaden. In Gensingen verlassen jährlich 58 Millionen Stecklinge den Jungpflanzenbetrieb Kientzler. Die Hauptauslieferungszeit liegt in den Wochen 8 - 12, daher waren viele Arbeitsgänge direkt vor Ort zu begutachten. Herzlichen Dank an den Gesamtkulturleiter Herrn Daniel Hesse, für die kurzweilige und sehr informative Führung trotz Arbeitsspitze.

In Wiesbaden - Schierstein erwarteten uns im Züchtungsbetrieb Hassinger eine Vielfalt bunter Phalaenopsis und vieler weiterer Orchideenarten. Die Begeisterung für die langwierige Züchtungsarbeit einzelner Sorten war ansteckend, wir sind gespannt was in den nächsten Jahren an neuen Arten und Varietäten auf dem Markt zu finden sein wird. Im Produktionsbetrieb konnten wir nun auch am Objekt den Ablauf der Phalaenopsiskultur von der Schale bis zum Endtopf nachvollziehen und kulturtechnische Einzelheiten erfragen. Herrn Hassinger vielen herzlichen Dank für die ausführliche und motivierende Führung und für die Geduld bei der Beantwortung der vielen Fragen.


Gemüsebauunterricht am Queckbrunner Hof

Um einen praktischen Überblick über verschiedene Bodenbearbeitungsgeräte zu erhalten, machten die Gemüsebau-Schüler einen Ausflug nach Rheinland-Pfalz. Ziel war die Versuchsstation „Queckbrunner Hof“ des DLR.

Vielen Dank an Herrn Weinheimer für die sehr informative Führung und rege Diskussion.


Angehende Meister der Fachschulklasse leisten ihren Beitrag beim Süddeutschen Unternehmertag in Ulm

Vier Schüler der Fachschulklasse fuhren am 21.02. früh morgens nach Ulm, um dort ihren selbst erarbeiteten und einstudierten Sketch auf dem Süddeutschen Unternehmertag zu präsentieren.

Die Aufführung meisterten sie sehr souverän und auch das Publikum hatte seinen Spaß. Außerdem konnten sie einige interessante und informative Vorträge hören.
Rund um war es ein langer und gelungener Tag.


Klaus W. König im Technikunterricht der Galabau-Meister

Klaus W. König sprach in der Meisterklasse über die Möglichkeiten der Regenwassernutzung in Planung und technischer Ausführung.

Auch Versickerung und geltende Rechtsvorschriften wurden diskutiert. Die Mall GmbH aus Donaueschingen unterstützte den Vortrag.


Problem oder doch kein Problem?

Der Infonachmittag am 15. Februar beschäftigte sich mit u. a. mit Xylella, dem Asiatischen Laubholzbockkäfer, Pennisetum setaceum aber auch mit der Verpackungsverordnung. Die Referenten Dr. Jana Reetz (vordere Reihe, in der Mitte), Hartmut Luedtke, Thomas Breunig und Dr. Joachim Brinkjans (hintere Reihe, von links nach rechts) informierten, bewerteten und diskutierten mit den rund 80 Besuchern.

Die Teilnahme konnte als zweistündige Fortbildungsmaßnahme Sachkunde Pflanzenschutz anerkannt werden. Am Mittwoch, dem 4. Juli 2018 werden im Rahmen der Fachtagung Beet- und Balkonpflanzen weitere 2 Stunden angeboten. Termin vormerken!


Exkursion Blumengroßmarkt Mannheim

15.02.2018 Exkursion der Studierenden aus den Fachrichtungen Zierpflanzenbau, Gemüsebau und Stauden an den Blumengroßmarkt in Mannheim.

Geschäftsführer, Hr. Biller nahm sich Zeit den Blumengroßmarkt vorzustellen und die Fragen der Studierenden bei einem leckeren Frühstück zu beantworten.


Faschingslaune trotz Rechnungswesen-Klausur ...

... oder Rechnungswesen-Klausur trotz Faschingslaune?

In der Kurzzeitklasse wird beides gut gelaunt kombiniert.


OpenOLAT Community-Einsatz auf der Learntec in Karlsruhe

Auf der Learntec Messe in Karlsruhe stellte die LVG Heidelberg zusammen mit weiteren OpenOLAT Community Mitgliedern am Stand der Fa. frentix Beispielinhalte und Anwendungsmöglichkeiten der Lernplattform vor.

Bereits seit 2004 wird in der LVG Heidelberg die Lernplattform OpenOLAT als Basis für das blended Learning Konzept in der Weiterbildung eingesetzt.
Frentix wurde vom eLearning-CHECK auf der Messe als Anbieter des Jahres in der Kategorie Learning-Management-Systeme ausgezeichnet.

→ Weiteres im Rückblick


Besuch der Fachschule des Dienstleistungszentrums Ländlicher Raum Rheinpfalz (DLR)

Am 08.02.2018 bekamen die Studierenden der LVG mit der Fachrichtung Gemüsebau Verstärkung aus der Fachschule des Dienstleistungszentrums Ländlicher Raum Rheinpfalz (DLR). Einen Vormittag lang gab es für die Gruppe Einblicke in erdelose Kulturverfahren. Dabei besichtigten die Studierenden unterschiedliche Systeme in den Gewächshäusern, angefangen mit Tomaten in Substratkultur bis hin zu verschiedenen hydroponischen Systemen.


Florensis-Schulung "Frühjahrsblüher"

Produktmanager von Florensis Deutschland und der gesamte Außendienst Deutschland, Niederlande, Schweiz und Österreich treffen sich an mehreren Tagen in der LVG zur gemeinsamen Schulung "Frühjahrsblüher"


Exkursion KK und FS "Zierpflanzenbau" zum Hauptfriedhof Mannheim

Im Rahmen einer kleinen Exkursion zum Hauptfriedhof nach Mannheim wurde die Gruppe unserer Studierenden aus der Fachschule und der Kurzzeitklasse Zierpflanzenbau von Herrn Matthias Kocher, vom gleichnamigen Gärtnerei- und Steinmetzbetrieb, empfangen. Seine fachkundige und kurzweilige Führung zeigte eindrucksvoll den Entwicklungsverlauf von Reihengrabfeldern zu Partnergrabanlagen bis hin zu den heutigen, stark im Trend liegenden, gärtnergepflegten Grabfeldanlagen. Besonderen Reiz üben diese Gebiete durch die naturnahe und landschaftlich geprägte Gestaltung aus, wobei Wasser immer ein zentrales Element darstellt. Herr Kocher rückte anhand der vielen betrachteten Beispiele immer wieder die wichtige Kostenkalkulation, besonders im Hinblick auf den Deckungsbeitrag, in den Vordergrund. Genug Input zur intensiven Diskussion mit dem ausgewiesenen Fachmann.

Kurzvideo


Die LVG war auf der IPM in Essen mit der Lehrschau "digital fit" vertreten.

 


Koreanische Berufsschullehrer interessieren sich für die Bildungs- und Versuchsarbeit der LVG Heidelberg

 

 

Fußleiste